Zimmertoren Lier

Louis Zimmer…

Louis Zimmer wurde am 8. September 1888 in Lier geboren und ist dort am 12. Dezember 1970 verstorben. Er war Uhrmachermeister, Autodidakt in der Astronomie und Verfasser dreier weltberühmter Wunderwerke: die Jubiläumsuhr, das Astronomische Studio und die Astronomische Wunderuhr. Louis Zimmer wurde zum Ehrenbürger der Stadt Lier ernannt im Juni 1970.

Der Turm…

Der Turm beherbergt seit 1930 die Jubiläumsuhr und das Astronomische Studio.
Anfänglich hieß der Turm, der auf dem 13. Jahrhundert zurückgeht, ’Korneliusturm’ und gehörte zu den Schutzwehren der Stadtmauern.
Am Mittag öffnet sich einen Fensterladen und ziehen bekannte Persönlichkeiten der nationalen und lokalen Geschichte von 1830 bis 1930 vorüber.  Heute kann man dieser Show auch mit Fernbedienung starten.

Im ersten Stock ist ein Astronomisches Studio eingerichtet mit Planetarium und ein rotierende Nachbildung des nördlichen Himmelsgewölbes.
Im zweiten Stock befindet sich das Triebwerk, es hält die Jubiläumsuhr und das Astronomische Studio in Bewegung. Die Fortsetzung aller 75 Darstellungen geschieht alle 6 Sekunden.

Der Pavillon…

Paviljoen Zimmermuseum

Der Pavillon wurde von der Stadt für den besonderen Zweck erbaut um dort die Astronomische Uhr einzubauen. Er wurde offiziell im Jahre 1960 eröffnet. Diese eindrucksvolle Uhr wurde von Louis Zimmer für die Brüsseler Weltausstellung von 1935 konstruiert. In 1938 wurde sie für die New Yorker Weltausstellung in die Vereinigten Staaten verschickt.

Zaal Zimmermuseum

Dieses Meisterwerk mit einer Höhe von 4,87 M wiegt 2041 Kg und enthalt 93 Zifferblätter und 14 Automaten.
Ebenso hat man in diesem Pavillon einige kleine Uhren und eine Auswahl von Instrumente des Meisters untergebracht.

Ein Werk des Kunstschmieds Lodewijk Van Boeckel kann man in die Empfangshalle ansehen.